Link verschicken   Drucken
 

Unser Wappen

Am 13. November 1935 verlieh der Wappen blau_2

Oberpräsident der Rheinprovinz der Landgemeinde Bardenberg das Recht zur Führung eines eigenen Wappens. Geschaffen wurde das Wappen vom Düsseldorfer Maler und Wappenkundler Wolfgang Pagenstecher.

 

Die Bedeutung:

  • Der das Wappen dominierende Löwe stellt den Jülicher Löwen dar, da Bardenberg  bereits zum Zeitpunkt der Ersterwähnung im Jahre 867 zum Jülicher Herrschaftsgebiet gehörte und bis zur Napoleonischen Zeit um 1800 blieb.
  • Berghammer und Schlägel deuten auf den Bergbau hin, der Bardenberg über Jahrhunderte prägte.
  • Der Klee steht für die zweite den Ort prägende Erwerbsvariante, die Landwirtschaft.
  • Die Wellenlinie symbolisiert das das Bardenberger Gebiet kreuzende und zur Nachbarschaft abgrenzende Flüsschen "Wurm".
  • Die Harfe, das Instrument der Barden, soll der besonderen Sangesfreudigkeit der Bevölkerung Rechnung tragen. Dabei wurde die Deutung jedoch nur nach dem Wortklang, nicht jedoch nach dem wahren Ursprung des Wortes gewählt.