Link verschicken   Drucken
 

Von Januar bis Dezember

 
Inhalt

August

 

Primere des Films „1150 Jahre Bardenberg“

 

Am 17. August 2018 war es so weit. Auf der Freilichtbühne von Burg Wilhelmstein wurde der Film "1150 Jahre Bardenberg 867 - 2017" uraufgeführt. 

Vor dem Filmstart präsentierte der Heimatverein zur Einstimmung auf das Ereignis die Ex-Prinzen aus Würselen und die Rasselbande der Caritas-Lebenswelten.

 

Ex-Prinzen Würselen [Foto Sevenich]

 

[Foto Sevenich]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rasselbande der Caritas- Lebenswelten  [Foto Sevenich]

 

Bevor es hieß "Film ab" bedankte sich Thomas Havers bei den anwesenden Kameraleuten für ihre Beiträge.

Besonders erwähnte er Herbert Kaiser der neben der Kameratätigkeit auch für den Schnitt verantwortlich war.

[Foto Sevenich]

 

 

Die DVD kann weiterhin beim Heimatverein Bardenberg zum Preis von 5 Euro erworben werden.

 

 

 

Oktober

 

Schülerdenkmal den Bardenbergern übergeben

 

Nach den Wochen der Vorbereitung war es am 6. Oktober 2018 soweit. Das neue Denkmal hinter der Alten Schule in Bardenberg wurde, im Beisein von Bürgermeister Arno Nelles, der Bevölkerung übergeben.

Für einen entsprechenden Rahmen sorgte – begleitet vom Trommler und Pfeiferkorps Bardenberg - die Gemeinschafts-Grundschule Bardenberg mit einer Anzahl von Kindern im Schulalltags Outfit.

Thomas Havers, Vorsitzender des Heimatvereins, erinnerte nochmals an die erfolgreiche 1150-Jahr-Feier im vergangenen Jahr. Diese hat es möglich gemacht den Bardenbergern dieses Denkmal zu schenken.

Auf Vorschlag des Heimatvereins wurde das Denkmal den Bardenberger Schülerinnen und Schülern gewidmet. Somit wurde ein Denkmal für alle Bürger geschaffen, da die meisten Bardenberger eine der Schulen im Ort besucht haben.

Das von Dieter Topa entworfene Denkmal wurde durch die Firma Stahlbau Trepels aus Gangelt realisiert.

Die Firma Waagenbau Dohmen aus Würselen unterstützte das Projekt durch die Erstellung der Statik und des Fundamentes.

Nach der feierlichen Enthüllung des Denkmals durch die Schulkinder erläuterte der Künstler Dieter Topa der zahlreich erschienen Bevölkerung sein Werk und stellte eine begleitende Broschüre zur Verfügung.

 

Schülerdenkmal 1

 

Schülerdenkmal 2


Schülerdenkmal 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Schülerdenkmal 10
                       



Schülerdenkmal 11

 

Schülerdenkmal 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerdenkmal 5

 

 

Schülerdenkmal 6

 

             Schülerdenkmal 7

 


Schülerdenkmal 8

Schülerdenkmal 9

 

Schülerdenkmal 12